AGB´s Coaching, Veranstaltungen, Kurse, Seminare & Ausbildungen

AGB´s - Allgemeine Geschäftsbedingungen – Das Sonnenhaus

Die nachstehenden AGB enthalten auch die gesetzlich geforderten Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.

Hinweis: Für alle Links, die auf dieser Seite angebracht werden, erklären wir ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben, distanzieren uns von allen Inhalten aller verlinkten Seiten auf der Internetpräsenz und machen uns diese Inhalte nicht zu Eigen.

 

1) Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen
1.1
 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) der „Das Sonnenhaus - Jenny Glaser, Tannenstrasse 15, D-74254 Offenau -DE312325506“ gekauften Veranstaltungen/ Coachingtermine (Kurse, Seminare, Ausbildungen, Retreats, Webinare, Gruppen-Coachings, Coachings Online und Offline) verkauft über den Onlineshop  „Die SonnenhausWelt“ 
(nachfolgend „Veranstalter“), gelten für alle Dienstleistungsverträge über die Teilnahme an Kursen, Seminaren, Ausbildungen, Webinaren, Gruppen Coachings, Coaching Online und Offline (nachfolgend „Veranstaltung“), die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit dem Veranstalter hinsichtlich der auf der Website des Veranstalters dargestellten Veranstaltungen abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes schriftlich vereinbart.

1.2 Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.3
 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

2) Leistungen des Veranstalters

2.1 Der Veranstalter bietet sowohl Online-, als auch Präsenzveranstaltungen an. Der Inhalt und die Art der Veranstaltung ergibt sich aus der jeweiligen Kursbeschreibung auf der Website des Veranstalters.

2.2 Bei Online-Veranstaltungen (Coachings & Gruppen-Coachingkurse & Mitgliederbereiche)

erbringt der Veranstalter seine Leistungen ausschließlich in elektronischer Form Online unter Einsatz entsprechender technischer Mittel. Ein Internetzugang, ein Computer oder mobiles Gerät mit Kamera, sowie ein Facebook Account werden hierzu benötigt.
Alle benötigten Programme und Installationen sind einfach und verständlich erklärt ( teils mit PDF-Anleitungen und / oder Videos ) und vom Kunden ohne zusätzliche Kosten installierbar und nutzbar.
Die benötigten Programme bzw. Anwendungen stellt der Veranstalter dem Kunden vor Beginn der Veranstaltung zur Verfügung. Der Veranstalter haftet nicht für technische Probleme, die auf mangelhafte Systemvoraussetzungen beim Kunden zurückzuführen sind.

2.3 Bei Präsenzveranstaltungen (Liveveranstaltungen wie Ausbildungen, Seminare, Retreats) erbringt der Veranstalter seine Leistungen ausschließlich im persönlichen Kontakt mit dem Kunden und in von ihm hierzu ausgewählten Räumlichkeiten. Sofern sich aus der Kursbeschreibung des Veranstalters nichts anderes ergibt, hat der Kunde keinen Anspruch auf Auswahl einer bestimmten Räumlichkeit zur Durchführung der gewünschten Veranstaltung.

2.4 Der Anbieter bietet auch Kurse / Seminare & Ausbildungen an, die aus einem Mix aus Präsenz & Onlineterminen besteht – in diesem Fall hat der Kunde Anspruch wie in der Leistungsausschreibung erwähnt auf die Erbringung On & Offline.

2.5 Der Veranstalter erbringt seine Leistungen durch qualifiziertes, von ihm ausgewähltes & geschultes Personal. Dabei kann sich der Veranstalter auch der Leistungen Dritter (Subunternehmer) bedienen, die in seinem Auftrag tätig werden. Sofern sich aus der Kursbeschreibung des Veranstalters nichts anderes ergibt, hat der Kunde keinen Anspruch auf Auswahl einer bestimmten Person zur Durchführung der gewünschten Veranstaltung.

2.6 Der Veranstalter erbringt seine Leistungen mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen. Einen bestimmten Erfolg schuldet der Veranstalter aber nicht. Insbesondere übernimmt der Veranstalter keine Gewähr dafür, dass sich beim Kunden ein bestimmter Lernerfolg einstellt oder dass der Kunde ein bestimmtes Leistungsziel erreicht. Dies ist nicht zuletzt auch vom persönlichen Einsatz und Willen des Kunden abhängig, auf den Veranstalter keinen Einfluss hat.

Jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Veranstaltungen.

3) Vertragsschluss
3.1.
 Die Produkte (Veranstaltungen und Dienstleistungen) auf dieser Webseite stellen rechtsverbindliche Angebote des Verkäufers/ Veranstalters auf Abschluss eines Kauf- oder Dienstleistungsvertrages dar. Der Kunde nimmt das Angebot durch Bestätigung des „Zahlungspflichtig Bestellen“-Buttons am Ende des Bestellvorganges an und gibt dadurch eine rechtsverbindliche Willenserklärung (Annahmeerklärung) auf Abschluss eines Kauf- bzw. Dienstleistungsvertrages ab.

3.2 Die auf der Website des Veranstalters beschriebenen Veranstaltungen sind klar beschrieben zu Leistungsumfang, Art der Veranstaltung, Kosten, Dauer, Termin, Ort und zusätzlichen Kosten die z.B. für Verpflegung, Seminarort Pauschale, Übernachtung und/oder An-/Abreise anfallen. Mit Kauf im Onlineshop siehe 4.1 oder aber durch Zusendung einer Email und Buchung des Kurses, ist eine rechtsverbindliche Willenserklärung / Buchung zustande gekommen.

3.3 Vor verbindlicher Abgabe des Angebots über den Onlineshop und den Klick auf den Button Bestellung kostenpflichtig ausführen, kann der Kunde seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren.

3.4 Für den Vertragsschluss steht ausschließlich der deutschen Sprache zur Verfügung.

3.5 Jeder Teilnehmer hat sich in eigener Person mit seinen Daten anzumelden (via Email oder über die Bestellfunktion im Shop) und gibt durch absenden der Email bzw. den Buttons eine rechtsverbindliche Willenserklärung ab.

4) Preise und Zahlungsbedingungen

4.1 Sofern sich aus dem Angebot des Veranstalters nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten.

4.2 Kosten für Anreise, die Seminarpauschale am Veranstaltungsort, Übernachtung und Verpflegung bei Präsenzveranstaltungen (Live Veranstaltungen) sind nicht im Preis inbegriffen und vom Kunden zu tragen, sofern sich aus der Kursbeschreibung des Veranstalters nichts anderes ergibt.

4.3 Dem Kunden stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, die auf der Website des Veranstalters angegeben werden. Die Zahlungsweise ist so zu wählen, das sichergestellt ist, das der Zahlungseingang rechtzeitig vor Veranstaltungs-/Kursbeginn eingeht.

4.4 Ist Vorauskasse per Banküberweisung vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig und binnen 5 Werktagen zu leisten. Die Zahlung muss vor Kursstart eingegangen sein, damit gewährleistet ist, dass alle Zugänge und erforderlichen Unterlagen pünktlich zum Kursbeginn vorliegen. Der Kursplatz für Onlinekurse wird verbindlich gebucht und der Käufer wiederspricht einer 14-tägigen Rücktrittsrecht.

4.5 Bei Zahlung mittels einer von PayPal angebotenen Zahlungsart erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: „PayPal“), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full oder – falls der Kunde nicht über ein PayPal-Konto verfügt – unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full.

4.6 Bei Zahlung über AmazonPay angebotenen Zahlungsart erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister Amazon Payments Europe S.C.A. unter Geltung der AmazonPay- Nutzungsbedingungen, einsehbar unter: https://pay.amazon.com/de/help/201751590

5) Teilnahmeberechtigung, Vertragsübertragung

5.1 Teilnahmeberechtigt ist nur die in der Anmeldebestätigung namentlich genannte Person. Eine Vertragsübertragung auf einen Dritten ist nur mit Zustimmung des Veranstalters möglich.

5.2 Tritt ein Dritter in den Vertrag zwischen dem Kunden und dem Veranstalter ein, so haftet er und der Kunde dem Veranstalter als Gesamtschuldner für den Teilnahmepreis und die durch den Eintritt des Dritten gegebenenfalls entstehenden Mehrkosten.

5.3 Alle Angebote und Seminare, Kurse und Ausbildungen richten sich ausschließlich an Personen, die volljährig über 18 Jahre und voll geschäftsfähig sind.

5.4 Der Kunde bestätigt mit Buchung eines Kurses, dass er in vollen Besitz seiner geistigen Fähigkeiten ist, gesund und imstande an der Veranstaltung teilzunehmen, ohne sich oder andere Teilnehmer zu gefährden.

Durch die Buchung erklärt sich der Teilnehmer zu folgenden Teilnahmebedingungen einverstanden:
Mir ist bewusst, dass ich aus eigener Verantwortung teilnehme.
Die „Das Sonnenhaus Veranstaltungen“ sind kein Ersatz für eine psychologische oder ärztliche Behandlung. Ernsthafte körperliche & psychische Erkrankungen müssen der Veranstaltungsleitung bereits vor Buchung der Veranstaltung zwingend schriftlich mitgeteilt werden. Wir raten auf jeden Fall dazu, den behandelnden Arzt oder die psychologische / therapeutische Meinung vor Buchung zurate zu ziehen und die Unbedenklichkeit der Teilnahme abklären zu lassen.

6) Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl
6.1
 Für Veranstaltung ON & Offline gilt eine Mindestteilnehmeranzahl von 10 Personen

6.2 Bei Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl kann der Veranstalter durch Erklärung gegenüber dem Kunden vom Vertrag zurücktreten und den Kurs absagen. Der Veranstalter informiert den Kunden unverzüglich. Der Veranstalter hat das Recht, den Kurs bis zu max. 4 Wochen nach hinten zu verschieben, umso mehr Teilnehmer zu gewinnen. Sollte es innerhalb dieses Zeitpunktes nicht möglich sein den Kurs mit der Mindestteilnehmeranzahl zu füllen, wird der Kurs entweder abgesagt oder mit weniger Teilnehmern durchgeführt.

6.3 Bei Absagen einer Veranstaltung wird der Veranstalter dem Kunden ein gegebenenfalls bereits gezahltes Teilnahmeentgelt unverzüglich spätestens jedoch binnen 7 Werktagen zurückerstatten.

7) Änderung oder Ausfall der Veranstaltung
7.1
 Der Veranstalter behält sich vor, Zeit, Ort, Kursleiter und/oder Inhalt der Veranstaltung zu ändern, sofern die Änderung unter Berücksichtigung der Interessen des Veranstalters für den Kunden zumutbar ist. Zumutbar sind nur unerhebliche Leistungsänderungen, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und nicht vom Veranstalter wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden. Der Veranstalter wird den Kunden im Falle einer Änderung von Zeit, Ort, Kursleiter und/oder Inhalt der Veranstaltung rechtzeitig hierüber informieren.

7.2 Der Veranstalter behält sich vor, bei Onlinekursen, falls die Teilnehmeranzahl eines Kurses nicht erreicht wird, diesen Kursstarttermin um max. bis zu 4 Wochen nach hinten zu verschieben, umso mehr Teilnehmer zu gewinnen. Sollte es innerhalb dieses Zeitpunktes nicht möglich sein den Kurs mit der Mindestteilnehmeranzahl zu füllen, wird der Kurs entweder abgesagt oder mit weniger Teilnehmern durchgeführt.

7.4 Der Veranstalter ist berechtigt, die Veranstaltung aus wichtigen Gründen, wie etwa höherer Gewalt oder Erkrankung des Kursleiters kurzfristig gegen volle Erstattung eines ggf. bereits gezahlten Teilnahmeentgelts abzusagen bzw. wird der Veranstalter bei Ausfall der Veranstaltung, einen neuen Ersatztermin innerhalb von 3 Monaten nennen, auf den die Buchung umgebucht wird, insofern der Teilnehmer hier nicht innerhalb von 14 Tagen Widerspruch einlegt und von seinem Recht die Buchung zu stornieren Gebrauch macht.

8) Stornierung / Widerrufsrecht / Abbruch
8.1
 Der Kunde hat jederzeit das Recht den Besuch einer Veranstaltung abzubrechen und nicht weiter teilzunehmen. Dies geschieht auf seinen Willen.
Eine Rückerstattung des Geldes ist hiervon ausgeschlossen.

8.2 Bei allen gebuchten Live und Präsenz Veranstaltungen kann der Kunde von seinem
14-tägigen Rücktrittsrecht Gebrauch machen und ohne Angabe von Gründen, die Buchung schriftlich stornieren. (Bitte via Email an: info@dassonnenhaus.com)
Maßgeblich ist das Datum des Eingangs des schriftlichen Widerrufs, der keine besonderen Form bedarf, aber via Email und nicht via Brief zu erfolgen hat.

Nach diesen 14 Tagen ist es nicht mehr möglich die Buchung zu stornieren und der Kunde hat zu 100 % die Veranstaltungsgebühr zu begleichen.

Diese 14 tägige Widerrufsfrist wird ausgeschlossen, wenn bei Buchung weniger als 30 Tage bis zum Veranstaltungsbeginn liegen. 

Hier gilt bei Buchungen unter 30 Tagen bis zum Veranstaltungsbeginn, gebucht und gekauft als rechtsverbindliche Willenserklärung ohne Widerspruchsmöglichkeit.

8.3 Bei allen Online Veranstaltungen ( wie z.B. die Gruppen Coaching Kurse „BeFree“; „The Essence of Woman“; „The Essence of Man“; der Member Bereich) sowie auch eine Kombination aus Off & Onlineinhalten ( wie z.B.: die Coaching Ausbildung ) widerspricht der Kunde bei Buchung ausdrücklich seinem 14tägigen Widerrufsrecht, da ihm die Daten Online per sofort zur Verfügung gestellt werden, er Zutritt zu exklusiven Daten und Zugängen Online erhält.

– Daher gilt, gebucht und gekauft als rechtsverbindliche Willenserklärung ohne Widerspruchsmöglichkeit –

9) Ratenzahlung

Wird die Möglichkeit der Ratenzahlung bei Buchung in Anspruch genommen, erklärt sich der Kunde mit unseren Ratenzahlungsbedingungen einverstanden. Er erhält nach Buchung einen separaten Ratenzahlungsvertrag in dem die Raten, die Ratenanzahl, die Gesamt Ratenzahlungshöhe vermerkt sind und der Kunde selbst noch einige Angaben zur Person ausfüllen muss. Der Kunde muss diesen Vertrag separat unterschreiben um die Buchung und die Ratenzahlung und deren Bedingungen zu bestätigen. Erst wenn dieser Vertrag vollständig ausgefüllt ist, ist die Ratenzahlungsmöglichkeit rechtskräftig. Wir möchten darauf hinweisen, dass diese Ratenzahlungsmöglichkeit ein Entgegenkommen unsererseits ist und vertrauen darauf, dass der Kunde alles dafür tun wird, sich an die Vereinbarung und seine Zahlungspflicht zu halten und dieser auch nachzukommen.

Die Bedingung sind wie folgt

9.1 Der Kunde hat unverzüglich nach Veranstaltungsbuchung die 1 Rate zu entrichten.
Diese muss innerhalb von 5 Werktagen eingegangen sein.
Ebenfalls füllt er den Ratenzahlungsvertrag wahrheitsgemäß und vollständig aus und sendet diesen zusammen mit einer Ausweiskopie: Eingescannt oder als Bildanhang an: info@dassonnenhaus.com

9.2  Der Kunde zahlt ab dann immer zum 01. des nachfolgenden Monats, die weiteren Raten pünktlich, ohne weitere Aufforderung, bis zur vollständigen Bezahlung der vereinbarten Gesamtsumme. Er trägt dafür Sorge, dass ein Dauerauftrag eingerichtet wird, um die pünktliche und reibungslose Zahlungsabwicklung zu gewährleisten. Die vereinbarte Rate eines jeden Monats hat bis spätestens zum 05. Kalendertag eines Monats auf dem Konto eingegangen zu sein, ansonsten haben wir das Recht diese anzumahnen. Wir mahnen maximal 2x an.

Sollte auch nach 2ter Anmahnung innerhalb von 30 Tagen kein Geldeingang zu verzeichnen sein, wird der Ratenzahlungsvertrag per sofort gekündigt und die Gesamt-Restforderung in einer Summe fällig und per Mahnbescheid inkl. Schufaeintrag eingefordert – die dadurch zusätzlich anfallenden Kosten sind in voller Höhe vom Kunden zusätzlich zu begleichen.
Wenn nach 1ster oder 2ter Anmahnung, das Geld eingeht, bleibt der Kurszugang erhalten. Sollte sich im darauffolgenden Monat die Zahlung wieder verspäten, behalten wir uns das Recht vor, die Ratenzahlungsvereinbarung per sofort zu kündigen und diese dann per Mahnbescheid inkl. Schufaeintrag einzufordern– die dadurch zusätzlich anfallenden Kosten sind in voller Höhe vom Kunden zu begleichen. 
Nach Ausgleich des fälligen Betrags erhält der Kunde seinen Zugang zu den Onlineinhalten und kann diese uneingeschränkt wieder nutzen.

9.3 Eine Abweichung in der Höhe oder Häufigkeit der Zahlungsraten ist nach Abschluss der Ratenzahlungsvereinbarung nicht mehr möglich.

10) Lehrmaterial
10.1
 Der Anbieter ist Inhaber sämtlicher Nutzungsrechte, die zur Durchführung der Veranstaltung erforderlich sind. Dies gilt auch im Hinblick auf Lehrunterlagen, Video- & Tonmaterialien, die dem Kunden gegebenenfalls im Zusammenhang mit der Veranstaltung überlassen werden.

10.2 Der Kunde darf die Inhalte der Veranstaltung einschließlich gegebenenfalls überlassener Lehrunterlagen lediglich in dem Umfang nutzen, der nach dem von beiden Parteien zugrunde gelegten Vertragszweck erforderlich ist. Ohne gesonderte Erlaubnis des Veranstalters ist der Kunde insbesondere nicht berechtigt, die Veranstaltung oder Teile daraus aufzuzeichnen oder Lehrunterlagen zu vervielfältigen, zu verbreiten oder öffentlich zugänglich zu machen. Er macht sich dadurch strafbar.

10.3 Bei Online-Veranstaltungen wird dem Kunden kursbegleitendes Lehrmaterial (z. B. Lehrunterlagen) ausschließlich in elektronischer Form per E-Mail oder zum Download zur Verfügung gestellt. Sofern nichts anderes vereinbart ist, hat der Kunde keinen Anspruch auf Überlassung des Lehrmaterials in körperlicher Form.

10.4 Bei allen Onlineveranstaltungen wird dem Kunden ein Zugang zum exklusiven Mitgliederbereich via Email und Passwort gewährt. Der Kunden erhält Zugang während des von ihm bezahlten Zeitraumes. Ein Anspruch auch darüber hinaus kann nicht gewährt werden.

Die Weitergabe der Email & des Passwortes an Dritte ist verboten und kann technisch nachvollzogen werden. Sollten wir davon Kenntnis erhalten, so behalten wir uns das Recht vor, gerichtliche Schritte einzugehen und die erneute Kursgebühr geltend zu machen.

11) Coaching Sitzungen / 1:1 Coaching Sitzungen – persönlich oder online
11.1
Buchung der Coachingsitzung / Paket
Der Klient entscheidet und bucht eine Sitzung bzw. ein Coaching-Paket.
Der Klient ist berechtigt jederzeit die Sitzung auf seinen Wunsch abzubrechen.
Die Gebühr je angefangene Stunde wird trotzdem voll berechnet.
Die Buchung eines Coaching Pakets ist rechtsbindend
Der Klient hat das Recht, nach der ersten gemeinsamen Sitzung unverzüglich – spätestens innerhalb von 7 Tagen schriftlich (Email an: info@dassonnenhaus.com) von der Vereinbarung zurückzutreten. Dies führt zur Aufhebung des gebuchten Coachingpakets.
Es muss nur die Leistung/ Sitzungen & Unterlagen bezahlt werden, die bis dahin in Anspruch genommen wurde.
Sollte das Coachingpaket bereits komplett bezahlt sein, wird die Differenz binnen 7 Werktagen an den Klienten ( selbe Zahlungsweise ) zurückerstattet.
Nach diesen 7 Tagen und nach dem 2ten Termin ist eine Stornierung des Coachingpaketes nicht mehr möglich und die Stunden inkl. die vereinbarten Raten sind in voller vereinbarter Höhe zu bezahlen.
Eventuell geschlossene Ratenzahlungsverträge erlöschen und sind hinfällig, wenn nach dem ersten gemeinsamen Termin, die weitere Zusammenarbeit gekündigt wird.

Das Sonnenhaus behält es sich vor, Coachingsitzungen abzulehnen, wenn erstmals dringender medizinischer Untersuchungsbedarf bei dem behandelnden Arzt bzw. Hausarzt angeraten wird.

Hinweis: 
Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, dass unsere Arbeit keine ärztliche oder psychologische Betreuung ersetzt und in jedem Fall immer der behandelnde Arzt / Therapeut / Psychologe konsultiert werden sollte.


11.2 Absagen von Terminen / Sitzungen / Coachings

Der Klient reserviert verbindlich einen Termin.
Sollte dieser nicht wahrgenommen werden, so ist er spätestens 48 Stunden/ 2 Tage vor dem vereinbarten Termin abzusagen.
Bei späteren Absagen werden 50% des Honorars fällig bzw. wird die Stunde verrechnet.
Ausgenommen hiervon sind Terminabsagen aufgrund akuter Erkrankung oder höherer Gewalt – der Nachweis kann verlangt werden.

Bei Nichterscheinen ohne Absage, werden 100% des Honorars fällig und auch in Rechnung gestellt bzw. gilt die Coachingsitzung als erbracht und stattgefunden.

11.3 Vergütung / Spezifische Kosten

Das Sonnenhaus erhält für die nach §11.2 erbrachten Leistungen eine Vergütung auf Stundenbasis bzw. als Pauschalbetrag. Der angegebene Endpreis versteht sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer von derzeit 19%.

11.4 Bezahlung
siehe §4

11.5 Ratenzahlungsvereinbarung
siehe §9


12) Haftung
Der Veranstalter haftet dem Kunden aus allen vertraglichen, vertragsähnlichen und gesetzlichen, auch deliktischen Ansprüchen auf Schadens- und Aufwendungsersatz wie folgt:

12.1 Der Veranstalter haftet aus jedem Rechtsgrund uneingeschränkt

– bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit,

– bei vorsätzlicher oder fahrlässiger Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,

– aufgrund eines Garantieversprechens, soweit diesbezüglich nichts anderes geregelt ist,

– aufgrund zwingender Haftung wie etwa nach dem Produkthaftungsgesetz.

12.2 Verletzt der Veranstalter fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern nicht gemäß vorstehender Ziffer unbeschränkt gehaftet wird. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag dem Veranstalter nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

12.3 Im Übrigen ist eine Haftung des Veranstalters ausgeschlossen

12.4 Vorstehende Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung des Veranstalters für seine Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter.


13) Anwendbares Recht, Gerichtsstand

13.1 Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

13.2 Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Anbieters – Offenau. Hat der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Geschäftssitz des Anbieters ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag. Der Anbieter ist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.

14) Alternative Streitbeilegung
14.1
 Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

14.2 Wir sind zu einer Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.

15) Datenschutz

Wir nehmen den Datenschutz sehr ernst und verweisen auf unsere separate Datenschutzerklärung. Mehr Informationen dazu finden sie auf der Homepage unter diesem Link: zur Datenschutzerklärung

16) Schweigepflicht

Beide Parteien verpflichten sich dazu, über alles erlebte und Geschehene in den Veranstaltungen und darüber hinaus Stillschweigen zu bewahren. Es ist zu keiner Zeit gestattet Veranstaltungsinhalte, Unterlagen, Video- und Tonmaterialien an 3te weiterzugeben.
Dies gilt insbesondere für Gespräche, den Austausch und alles Zwischenmenschliche und die Übungen zwischen den Teilnehmern und / oder den Trainern. In den Veranstaltungen darf jeder sich frei zeigen und sein wer er ist und es entsteht ein geschützter Raum.
Eine Zuwiderhandlung kann zum Ausschluss der Veranstaltung und der weiteren Teilnahme führen und eine strafrechtliche Konsequenz nach sich ziehen


17) Kundenfeedbacks, Rezensionen
Alle Kundenfeedbacks die wir erhalten, werden auf unserer Homepage, im Internet, auf Social Media Portalen und zu sonstigen  Werbezwecken eingesetzt und vermarktet. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, wenn er ein FeedbackVideo mit uns aufnimmt und / oder aber schriftlich via Email, Fragebogen oder Onlineformular seine Feedback abgibt, dass wir dieses öffentlich vermarkten und benutzen dürfen.
Sollte er kein Bild direkt anhängen, so erklärt er sich einverstanden das das Socialmedia Profilbild genommen werden darf. Wenn er mit dieser Regelung nicht einverstanden ist, so hat er kein Feedback abzugeben.


18) Video, Bild & Ton Ausschnitte
Wir behalten uns das Recht vor Video-, Ton- und Bild Mitschnitte während sämtlicher On & Offline -Veranstaltungen zu machen und diese anschließend zu Werbezwecken zu veröffentlichen.

Dies beinhaltet sowohl unsere Homepage wie auch alle sozialen Netzwerke, Image Videos usw. Der Teilnehmer erklärt sich hiermit einverstanden, wenn er diesem Punkt nicht ausdrücklich vor Teilnahme widerspricht. Durch das Widersprechen kann es sein, dass er an Veranstaltungen nur eingeschränkt teilnehmen kann.

19) Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Mit der Anmeldung zu einer unseren Veranstaltungen (unsere Seminare, Retreats, Ausbildungen, Coachings bzw. Online-Gruppen-Coachings, Webinare) erkennen Sie diese Geschäftsbedingungen an.
Nebenabreden sind nur gültig, wenn Sie schriftlich mit uns vor Buchung getroffen wurden.

Wir machen Dich darauf aufmerksam, dass es vollkommen normal und auch ein gutes Zeichen ist, dass die gemeinsame Arbeit im System und Körper etwas bewegt, wenn es z.B. zu Erstverschlimmerungen von körperlichen Symptomen & der Krankheit, Gefühlsschwankungen, Müdigkeit & Energielosigkeit kommt. Das bisherige Fundament wird umgebaut, restrukturiert und erneuert, dies kostet viel Energie und kann viel zu Tage fördern was lange vergessen war. Heute angestoßene Prozesse können bis zu 30 Tage benötigen, bis sie in jeder Zelle angekommen und verinnerlicht sind. Unsere Veranstaltungen leben vom täglichen umsetzen, dranbleiben und tun! Ohne den Willen und die Bereitschaft zu 100 % das Leben zu verändern und die Träume, Ziele & Wünsche und somit das gewünschte Leben zu leben, wird Veränderung nicht möglich bzw. lange anhalten.

Neue Gewohnheiten, Denkmuster, Verhaltensweisen und Taten verändern das Leben und können nur durch ihr aktives Tun und die permanente Wieder NEU Entscheidung zur Veränderung bestärkt und aufrechterhalten werden.
DU bist der Schöpfer deines Lebens und Du erkennst an, dass nur Du über deinen Erfolg und Misserfolg entscheidest!